Wokgerichte

Garnelen und Spargel

Garnelen und Spargel

Sie möchten wieder einmal etwas mehr Abwechslung und Pepp in Ihren Speiseplan bringen? Sie bekommen gleich Besuch und möchten ein edles Gericht zaubern, ohne den ganzen Tag in der Küche zu stehen? Dieses Wok Gericht mit Garnelen und Spargel in Kokosmilchsauce hört sich nicht nur beeindruckend an, es wird auch im Geschmack Ihrer Gäste Eindruck hinterlassen.
Es eignet sich besonders gut als leichtes Sommergericht.

Wok Gerichte – heute: Garnelen und Spargel

  • Zutaten für 4 Personen
    • 1 kg Spargel, weiß, geschält
    • 600 g Garnelen, bereits geschält
    • 40 g Ingwer
    • 4 Knoblauchzehen
    • 2 Pfefferschoten, rot
    • 2 Bund Frühlingszwiebeln
    • 8 EL Öl (z.B. Erdnussöl)
    • 150 ml Hummerfond
    • 2 TL Speisestärke
    • 400 ml Kokosmilch
    • n.B. Cayennepfeffer, Salz
    • n.B. Koriandergrün, gehackt

Vorbereitung für Wok Rezepte

Waschen Sie Spargel und Frühlingszwiebeln und schneiden Sie beides in ca. 1,5 cm breite Scheiben. Den Ingwer und die Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Halbieren und entkernen Sie die Pfefferschoten und schneiden diese dann in feine Streifen.

Zubereitung Wok Gericht mit Garnelen und Spargel

Bringen Sie die Hälfte des Erdnussöls im Wok zum Erhitzen und braten Sie die Garnelen einige Minuten unter Rühren an. Würzen Sie diese gut mit Cayennepfeffer und Salz und nehmen Sie sie anschließend wieder heraus.
Schließlich das restliche Öl in den Wok geben und den Spargel mehrere Minuten anbraten und mehrmals wenden.
Geben Sie Ingwer, Knoblauch, die Pfefferschoten und die Frühlingszwiebeln hinzu und braten Sie alles an.
Rühren Sie währenddessen die Speisestärke mit dem Hummerfond an und geben Sie es danach unter das Gemüse.
Geben Sie schließlich die Kokosmilch dazu.

Garnelen und Spargel

Wok Gerichte mit Garnelen und Spargel gehören zu den exotischsten Wok Rezepten aus unserer Sammlung – schmeckt trotzdem

Alles kurz aufkochen und dann vier Minuten köcheln lassen.
Rühren Sie nun die Garnelen unter und schmecken das Gericht mit Cayennepfeffer und Salz ab.
Zu guter Letzt noch den Koriander unterrühren. Fertig!

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten