Wokgerichte

Wok Gerichte mit Puten Gemüse

Puten-Gemüse

Putenbrustfleisch ist eine der magersten Fleischsorten überhaupt. Es erfreut sich bei gesundheitsbewussten Essern, wie auch auf Diätplänen größter Beliebtheit. Auch zu Wok Gerichten passt Putenfleisch sehr gut, da die schonende Zubereitungsweise im Wok, die vielen, darin enthaltenen Nährstoffe – wie etwa Eiweiß und viele B-Vitamine – erhält und somit eine wohlschmeckende, gesunde Mahlzeit entsteht.

Wok Gerichte – heute: Puten-Gemüse

  • Zutaten für 4 Portionen
    • 300 g Putenbrustfilet
    • 1 Pfefferschote, rot
    • 20 g Ingwer, frisch
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 2 EL Sojasauce
    • 200 g Karotten
    • 4 Frühlingszwiebeln
    • 400 g Mangold
    • 5 TL Öl
    • 1 Tl Speisestärke
    • 100 ml Gemüsebrühe
    • 1 El abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
    • n.B. Salz

Vorbereitung

Waschen Sie die Putenbrust und tupfen diese trocken. Anschließend schneiden Sie sie in mundgerechte Streifen.
Auch die Pfefferschote waschen, längs halbieren, entkernen und dann in dünne Streifen schneiden.
Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken und mit den Pfefferschoten mischen.
Davon die Hälfte unter das Fleisch mischen und die Sojasauce hinzufügen.
Schälen Sie auch die Karotten und schneiden Sie diese in ca. 5 cm lange feine Streifen.
Die Frühlingszwiebeln müssen geputzt und in feine Ringe geschnitten werden.
Die Mangoldblätter und Stiele putzen und beides in Streifen schneiden. Die Blätter etwas größer.

Zubereitung

2 TL Öl im vorgewärmten Wok erhitzen und das Hähnchen darin unter ständigem Wenden scharf anbraten und wieder herausnehmen.
Das restliche Öl im Wok erhitzen und die Karotten, Frühlingszwiebeln, Mangoldstiele, sowie die Ingwer-Pfefferschoten-Mischung darin kurz braten.

Wok Gerichte mit Puten Gemüse

Hier sehen Sie eines der leckersten Wok Gerichte mit PutenGemüse

Die Mangoldblätter sowie das Fleisch unterheben und weitere 2 Minuten mitbraten.
Verrühren Sie nun die Brühe und die Stärke und geben Sie diese zusammen mit der Zitronenschale hinzu. Das Ganze einmal aufkochen lassen und nochmals bei Bedarf salzen.
Heiß servieren!